Schließen

Neue Klimaanlage?
Diese Tipps zur Berechnung der Kühlleistung müssen Sie kennen

Sie möchten sich dieses Jahr endlich Ihren Traum von einer Klimaanlage erfüllen? Um das für Sie richtige Modell zu finden, ist es ausschlaggebend die Kühllast zu definieren; also festzulegen, wie hoch die Wärmelast ist, die abgeführt werden muss, um die gewünschte Raumlufttemperatur zu erzielen. Klimaanlage bis 20 qm, 50 qm oder sogar 100 qm? Wir zeigen Ihnen, worauf es ankommt! In privaten Haushalten finden sich meist mobile Klimaanlagen oder Split-Klimaanlagen. Erfahren Sie hier mehr darüber!

Welche Klimaanlage für welche Raumgröße?

Die Kühlleistung der Klimaanlage wird durch die Maßeinheiten Watt bzw. kWh und BTU/h (British Thermal Unit), also die Kühlleistung pro Stunde, definiert. 1.000 BTU entsprechen 293 Watt.

So einfach berechnen Sie Ihre erforderliche Kühlleistung

Option 1: Multiplizierem Sie die Raumfläche in qm mit 60 (wenig Sonneinstrahlung und gute Dämmung) oder 100 Watt (viel Sonneinstrahlung und schlechte Dämmung). Also z.B. 30 qm x 100 Watt = 3.000 Watt bzw. 3 kW.

Option 2: Multiplizieren Sie die Kubikmeterzahl des Raumes mit 40 Watt. Wenn ein 30 qm großer Raum 2,5 Meter hoch ist, wäre dies also 30 qm x 2,5 m x 40 W = 3.000 W oder 3 kW.

Der Schnellcheck: Welche Kühlleistung für welche Raumgröße?

  • Klimaanlage bis 20 qm

    Bei Räumen dieser Größe reicht in der Regel eine Kühlleistung von 1,6 bis 2 kWh. Eine gute Einsatzmöglichkeit von kleinen Monoblock-Geräten. Insbesondere hinsichtlich der Anschaffungskosten. Doch die Energieeffizienz, leise Geräuschkulisse und Platzersparnis sprechen klar für Split-Anlagen.

  • Klimaanlage bis 30 qm

    In dieser Größenordnung rechnet man in der Regel mit einer Kühlleistung zwischen 1,8 und 3 kWh. Wie bei einer Raumgröße von 20 qm ist eine Split-Klimaanlage leistungsmäßig noch nicht zwingend erforderlich, der Umwelt und Nachtruhe zuliebe aber zumindest ratsam.

  • Klimaanlage bis 40 qm

    Hier sollte man für eine effiziente Klimatisierung zwischen 2,4 und 4 kWh kalkulieren. Dafür wäre die Kühlleistung mobiler Geräte zwar noch ausreichend, eine Split-Klimaanlage aufgrund seiner Vorteile aber vorzuziehen.

  • Klimaanlage für bis zu 50 qm

    Räume dieser Größenordnung erfordern etwa 3 bis 5 kWh Kühlleistung. In dieser Leistungsklasse können die Einsteigermodelle von Split-Geräten preislich mit den mobilen Klimaanlagen mithalten und zusätzlich durch ihre Vorteile punkten. Sollten Sie nicht in einer Mietwohnung leben, eigentlich eine klare Entscheidung für die Split-Klimaanlage.

  • Klimaanlage für bis zu 70 qm

    Bei Räumen dieser Größe und einem Bedarf von etwa 4,2 und 7 kWh stoßen mobile Klimaanlagen an ihre Grenzen und können nicht mehr durch ihren Preisvorteil punkten. Installierte Split-Anlagen sind, sofern die Möglichkeit besteht, klar zu bevorzugen. Andernfalls sollte mit mehreren Monoblock-Geräten gearbeitet werden.

  • Klimageräte für bis zu 100 qm

    Ab dieser Raumgröße und einer erforderlichen Kühlleistung von 6 bis 10 kWh sollte idealerweise auf eine Multisplit-Klimaanlage zurückgegriffen werden. Auf diese Weise können zwei Innengeräte an gegenüberliegenden Seiten des Raumes für eine effiziente und gleichmäßige Kühlung sorgen. Eine Kühlung durch ein einziges mobiles Klimagerät ist kaum zu bewerkstelligen, sodass für eine angenehme Klimatisierung mehrere Klimageräte geringerer Leistung erforderlich wären.

Neben der Raumgröße beeinflussen verschiedene Wärmequellen im Raum die erforderliche Gesamtkühlleistung Ihrer künftigen Klimaanlage:

  • Anzahl der Personen: Addieren Sie pro Person 250 Watt hinzu
  • Elektrogeräte: Addieren Sie die Wattaufnahme jedes Elektrogeräts hinzu
  • Anzahl und Ausrichtung der Fensterflächen
  • Dämmung der Außenwände und ggf. des Dachs
  • Offene Übergänge zu anderen Räumen


Angebot anfordern

Noch Fragen? Wir sind gerne für Sie da