Schließen

Reine Luft sorgt für gutes Klima

Lüftungs- und Klimageräte im Focus

Energieeinsparung und Schadstoffminimierung stehen heute bei Sanierung und Neuerstellungen von raumlufttechnischen Anlagen immer mehr im Vordergrund. Vor allem Effizienz-, Passiv-, Null- und Plus-Energiehäuser oder Gebäude mit Wärmedämmung und modernen Fenstern benötigen unbedingt Lüftungsanlagen. Feuchtigkeit und Schadstoffe können so aus dem Gebäude abtransportiert und die richtige Frischluftmenge zugeführt werden.

Schimmelbildung wird vermieden und die Wohlfühltemperatur in Gebäudekomplexen steigert die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter und Bewohner. Neueste Filtertechniken reinigen die Luft von Staub, Pollen, Krankheitserregern, usw. Eine angenehme Luftfeuchtigkeit sorgt für Wohlbefinden.

 


Was regelt moderne Lüftungs- und Klimatechnik?

Ein ganzheitliches Wohlfühlklima für „Mensch und Maschine“

Die Temperatur, Luftfeuchte und Luftqualität werden auf die optimalen Werte geregelt, unabhängig von Schwankungen der Umgebung. Dies erfordert eine detaillierte Planung, die alle Randbedingungen in die Berechnung einbezieht.

Bei großen Lüftungsanlagen ist die Geräuscheerzeugung nicht zu unterschätzen. Nur mit der richtigen Berechnung und viel Erfahrung lässt sich dieses Problem in den Griff bekommen. Gerade Schulen und Bürokomplexe benötigen Lüftung in absoluter Ruhe.

Käuffer und seine Tochterunternehmen konzipieren, liefern und montieren alle Arten von Klima- und Lüftungsanlagen für Bürohäuser, Hotels, Produktionshallen, Schulen, Vereinen und anderen großen Wohnobjekten. Wir arbeiten nur mit eigenem, hochqualifizierten Fachpersonal.

Bekannte Lüftungsprobleme

  • Zuglufterscheinungen
  • Kalte Füße
  • Hohe Energiekosten
  • Fallkälte an der Fassade
  • Beschwerden über die richtige Temperatur
  • Hoher Krankenstand

Lüften im Privathaushalt und Lüftungsanlagen in Bürokomplexen

Wohlfühlen in den eigenen 4 Wänden

Lüften in Wohnräumen

In privaten Wohngebäuden klimatisiert man oft, indem Frischluft durch geöffnete Fenster hereingelassen wird. In großen Gebäudekomplexen kann man schon lange nicht mehr so lüften. Aber auch im Privatgebrauch bringt diese Methode zwar Frischluft in den Raum, aber auch Gerüche, Staub und andere unerwünschte Stoffe. Im Winter geht dabei Raumwärme verloren.

Hier empfiehlt sich die kontrollierte Wohnraumlüftung (KWL). Wohnräume werden mit frischer Außenluft versorgt. In der Regel wird diese Luft nicht gekühlt, geheizt oder befeuchtet. Mit einer Wärmerückgewinnung lassen sich auch diese Funktionen einfügen.

Lüften in Büroräumen

In Büroräumen gibt es oft Probleme mit der Wohlfühlatmosphäre. Dies zeigt sich auch in hohen Krankenständen der Belegschaft.

Neben der guten Raumluft empfiehlt es sich, bei zu hohen Energiekosten, eine Überprüfung der Lüftungs- bzw. Klimaanlage durchführen zu lassen. Enorme Einsparpotentiale sind mit dem richtigen Belüftungssystem zu heben.
Hier ist Ingenieurwissen gefragt. Der optimale Energieeinsatz muss mit Hilfe von MSR-Technik professionell gesteuert werden. Unsere Tochterunternehmen sind in diesem Bereich führend und stehen für modernste Technik und handwerkliche, präzise Ausführung.

Wenn Sie hohe Krankenstände oder hohe Energiekosten haben, dann setzen Sie sich ganz unverbindlich mit uns in Verbindung. zentrale@kaeuffer.de

Wie funktioniert Belüftung nach dem System Bosch Climotion?

Schnell und einfach anwendbar

Die Regelungstechnik der Firma Bosch sorgt für eine gleichmäßige Vermischung der Raumluft mit der zugeführten Außenluft, so dass im gesamten Raum die gleichen Bedingungen herrschen.

Die richtige Luftmenge wird in optimaler Qualität am richtigen Ort bereitgestellt, ohne Zugluft zu erzeugen und Luftschichten zu zerstören.

Bei konventionellen Lüftungsanlagen werden diese Schichten häufig aufgelöst, so dass die heranströmende Luft durch die Haut erst wieder erwärmt werden muss – dieser Vorgang ist für das klassische Zugluftempfinden verantwortlich.

Weitere Informationen zu Bosch Climotion finden Sie unter anderem unter: www.climotion.de

Bauer Optimierungstechnik


Sehr kurze Amortisationszeiten

Investitionen die sich rechnen

Bei Bestandsanlagen kann das Regelsystem ohne großen Aufwand nachgerüstet werden. Die Amortisierungszeiten liegen zwischen 2 und maximal 4 Jahren.

Bei Neuanlagen sind bereits die Installationskosten günstiger als bei einer konventionellen Anlage.

Aufwendige Luftauslässe entfallen. Zur zugfreien Einbringung der Luft genügen einfache Gitter, Schattenfugen, Lochbleche oder Sichtschutzplatten und abgedeckte Öffnungen.

Die Vorteile auf einen Blick

  • bis zu 40 % niedrigere Installationskosten
  • keine oder nur geringe Temperaturschichtungen
  • keine Temperaturinseln
  • keine Zugerscheinungen
  • keine Fallkälte an den Außenwänden
  • keine Heizkörper
  • eine sehr hohe Behaglichkeit
  • kurze Aufheizphase
  • Keine aufwendigen Luftauslässe
  • Zugfreie Lufteinbringung durch einfache Gitter, Schattenfugen oder weitere unauffällige Zuführung.

Bosch Climotion: Energieeinsparung von 30%!

Wartung gibt Sicherheit

Schadstoffen und Keimen den Boden entziehen

Alle technischen Systeme müssen gewartet werden, um einen störungsfreien Betrieb zu gewährleisten. Bei Lüftungs- und Klimaanlagen kommt aber noch ein wesentlicher Punkt hinzu die Gesundheitserhaltung der Mitarbeiter. Schlecht gewartete Systeme bergen ein Gesundheitsrisiko in den Filteranlagen. Dort sammeln sich Schadstoffe, Sporen und Keime an, die bei einem überlasteten Filter wieder an die Raumluft

abgegeben werden. Unsere eigenen Fachleute übernehmen die Wartungs- und Inspektionsarbeiten entsprechend der VDI-Richtlinie 6022 sowie objektspezifische Wartungspläne, die wirtschaftlich die volle Leistungsfähigkeit aufrechterhalten. Klimaanlagen, Splitgeräte, Lüftungstechnik, Kältetechnik für Industrie, Gewerbe- und Wohnimmobilien.


Blog Beiträge, News und Socials

BLOG: Heizkostenvergleich 2017: Welche Heizart ist am günstigsten?

Spricht man über eine günstige Heizungsart muss man sich vorerst mit den einzelnen Brennstoffen beschäftigen um die Frage zu beantworten, welcher Rohstoff sich langfristig gesehen für einen...


09.10.20170 Kommentare
Endspurt bei Aktion “Deutschland macht Plus”

09.10.17

News: Endspurt bei Aktion “Deutschland macht Plus”

Endspurt bei der Modernisierungsaktion „Deutschland macht Plus!“: Nur Hausbesitzer, die ihre Ölheizung bis zum 31. Dezember 2017 auf hocheffiziente Öl-Brennwerttechnik aufrüsten, können den attraktiven Zuschuss noch beantragen.


1 years ago

Käuffer Gruppe

...

Käuffer GmbH

Käuffer, Kältetechnik, Klimatechnik, Sanitär, Gebäudemanagement, Hygienemanagement, Industrieservices, Energieeffizienz
Käuffer GmbH
Käuffer GmbHMay 3, 2016 5:55pm
In Kürze gibt es viele Neuigkeiten, rund um das Thema Gebäudetechnik-Leistungen von Käuffer. Stay tuned!
   View on Google

Kontakt zu unseren Lüftungs-Spezialisten